Mit neun Siegen kam die Rudergesellschaft Ghibellinia Waiblingen erfolgreich aus Bad Waldsee zurück.

Für den großen Erfolg sorgte unter anderem Felicia Schab (Mädchen 12 Jahre), die am Ende für vier Siege verantwortlich war. Sie siegte an zwei Tagen im Einer und setzte sich bei an beiden Tagen schwierigen Windverhältnissen auch in den beiden Doppelzweierrennen mit Klara Kuppinger nach einem grandiosen Endspurt an die Spitze. Dies wurde besonders gefeiert, da e im Zweier der erste Sieg für beide Mädchen war. Die ewig Zweiten Werner Rentschler und Roland Mages (SRG) triumphierten zu ihrer großen Freude dieses Mal im Doppelzweier, nachdem sie so schnell wie noch nie den Gegner auf den letzten Metern nicht vorbeiließen. Franziska Heck startete nach langer Zeit wieder für den Verein und fuhr mit Selina Castellana in Renngemeinschaft mit Esslingen und Bad Waldsee ebenfalls auf den ersten Platz, ebenso wie der Achter mit Markus Baumann, Andreas Schwab, Jan Widmann und Jürgen Schmid in Renngemeinschaft mit Bad Waldsee.