Auf der 1000 m-Strecke gewannen Markus Baumann und Andreas Schwab (Master C) ihren Zweier Ohne mit klarem Vorsprung vor der Konkurrenz aus Berlin, Trier, Litauen und Italien. Dies war durchaus eine Überraschung, da beide nach drei Jahren zum ersten Mal wieder in dieser Bootsklasse fuhren.  Dass sie dann in derselben Bootsklasse im Master B-Rennen 7 Sekunden

vor dem kroatischen Verfolger ins Ziel kamen, zeigt, wie souverän sie diese Klasse beherrschen.

Leider musste sich der Doppelvierer mit Baumann, Sebastian Augustin, Schwab und Jürgen Schmid der starken Konkurrenz der Renngemeinschaft aus Berlin, Lobenstein und Leipzig geschlagen geben, da diese bereits nach 500 m den Endspurt begannen und nicht mehr einzuholen waren. Dafür freute sich der Mixed-Achter (Master G), in dem von den Ghibellinen Markus Widmann saß, über einen verdienten Sieg.

Weitere Ergebnisse:

Einer (E): Werner Rentschler  4.
Doppelzweier (G): Widmann und Peter Friebe (Lauffen) 4.
Doppelzweier (E): Rentschler und Roland Mages (RG Stuttgart)   5.
Mixed-Doppelzweier (G): Widmann und Eva Savel   3.