Rudergesellschaft
Ghibellinia
Waiblingen

 

Regatta Nürtingen

17.09.03 (coc) Das Glück war den Ghibellinen hold bei der traditionellen Herbstregatta in Nürtingen: Am vergangenen Wochenende erruderten die Waiblinger insgesamt 16 Siege in sechusundzwanzig Rennen. Fast jedes Alter und jede Bootsklasse waren vertreten.Im Männer-Einer A verfehlte Max von Lüttichau den ersten Platz nur knapp. Im Jungen-Einer fuhr Max Hess seinen ersten Sieg ein; Alexander Heck wurde nur vom Marbacher RV geschlagen und kam vor Friedrichshafen und Bad Wimpfen auf den zweiten Platz. Manuel Hirche erruderte den vierten Platz nach dem Einer aus Prag, Lauffen, und Marbach. Frranziska Heck im Mädchen-Einer musste sich am Samstag nach der Hanauer RG und VK Blesk Praha mit dem dritten Platz begnügen, erruderte am Sonntag jedoch ihren ersten Sieg – sehr souverän gegen Hanau und Prag. Auch Nathalie Selle im Leichtgewichts-Juniorinnen-Einer musste am Samstag der Tübinger Fidelia und dem RV Esslingen den Vortritt lassen; am Sonntag kam sie auf den vierten Platz nach der Rennrudergemeinschaft Badem-Württemberg, dem RV Esslingen und dem Tübinger RV Fidelia.
Der Masters-Männer-Doppelzweier, das erste Rennen der Regatta, verlangte viel von den Ghibellinen: Werner Rentschler und christian Schütze kamen auf den zweiten Platz nach dem Lauffener RC. Die Lauffener wurden dafür am sonntag von Jürgen Schmid und Ralf Eifrig besiegt: Im Masters-Männer-Doppelzweier kamen die Waiblinger auf den ersten Platz. Gemeinsam mit Max von Lüttichau fuhr Schütze im Männer-Doppelzweier einen Sieg ein. In einem weiteren Rennen mussten Lüttichau und Schütze Michael Bauner in Renngemeinschaft mit Waldsee einen äußerst knappen Sieg lassen. Im Männer-Zweier siegten Andreas SChwab und Markus Baumann gegen Ulm und Friedrichshafen. Auch Steffen Allmendinger und Jan Widmann gewannen im Junior-Doppelzweier gegen Waldshut und Prag. Ebenso gewannen Bertin von Heintschel und Joachim Scheub gleich zwei Rennen überlegen. Im Jungen-Dopüpelzweier kamen Alexander Heck und Manuel Hirche auf den zweiten Platz nach der Tübiner Fidelia; Cajo Castellano und Max Hess besiegten den RV Bad Wimpfen.
Auch im Vierer gab’s Siege: Einen für Ralf Eifrig , Jürgen Schmid, Andreas Schwab und Markus Baumann im Männer-Vierer und einen für den Männer-Dooppelvierer in Renngemeinschaft mit Waldsee, Sebastian Wenzel, Bauner, Schütze, Lüttichau.
Im Mixed-Achter in Renngemeinschaft mit Stuttgart kamen Ralf Eifrig, Uli Putzich, Katja Lover, Ingo Frank, Nina Epheser, Mara Ziehe,Andreas Schwab, Markus Baumann und Steuermann Christian Frye auf einen ersten und einen zweiten Platz. Der Männer-Achter mit Eifrig, Rentschler, Schütze, Widmann, Hasenpflug, Schmid, Schwab, Baumann, Steuerfrau Nina Epheser siegte in beiden gemeldeten Rennen.

E-Mail

Postadresse | Bootshaus

Rudergesellschaft Ghibellinia Waiblingen 1920 e.V.

Oberer Ring 2

71332 Waiblingen

Spendenkonto

Volksbank Stuttgart e.G.

IBAN: DE74 6009 0100 0404 4000 00
BIC: VOBADESSXXX
Kto. Nr. 404400000
Blz 600 901 00